Inhalt

Tagung: "Videos in der Hochschullehre - einfach gut!"

Di, 12.12.17

Der Virtuelle Campus-Rheinland Pfalz lädt gemeinsam mit dem Zentrum für Audiovisuelle Produktion der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz zu der Tagung "Videos in der Hochschullehre", die sich den Einsatzmöglichkeiten und Chancen von Videos als Lernmittel widmet.

Videos sind in der Hochschule zu beliebten Lernmitteln geworden. Das moderne Medienformat macht es möglich komplexe Sachverhalte vereinfacht darzustellen und anschaulich zu erklären. Außerdem können Videos Situationen und Abläufe abbilden, die für das Auge im Alltag verborgen bleiben. Es gibt vielfältige Möglichkeiten Videos in der Hochschullehre einzusetzen. Aber eins steht fest - Videos bereichern die Hochschullehre und führen zu einer Qualitätssteigerung. Der Virtuelle Campus-Rheinland Pfalz veranstaltet in Kooperation mit dem Zentrum für Audiovisuelle Produktion der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz die Tagung "Videos in der Hochschullehre - einfach gut!". Lehrende sollen dadurch ermutigt werden Videos in die eigene Lehre zu integrieren. Die Tagung beschäftigt sich unter anderem mit der Umsetzung des Flipped Classroom Konzeptes und den verschiedenen Video-Typen sowie deren Einsatzmöglichkeiten. Es werden die Möglichkeiten und Grenzen der Videoerstellung mit dem eigenen Smartphone vorgestellt und darüber hinaus Übungen zum Workflow der Videoproduktion bis hin zur Veröffentlichung mit Panopto und dem Videoserver RLP durchgeführt. In thematischen Vorträgen und praktischen Sessions wird dargestellt, wie sich Videos auf einem einfachen Weg gut in die eigene Lehre integrieren lassen.

Tagungsort: Johannes Gutenberg-Universität, Atrium Maximum (Alte Mensa), Saarstraße 21, 55122 Mainz
Zeit: 12. Dezember, 9.30 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen: https://www.videobasierte-lehre.de
    seitenanfang | druckansicht