Inhalt

Konferenz Inverted Classroom and beyond

Di, 20.02.18 bis Mi, 21.02.18

Vom 20. bis zum 21. Februar 2018 findet bereits zum siebten Mal die Konferenz Inverted Classroom and beyond statt, diesmal an der FH St. Pölten.
Die Veranstaltung hat sich zu einem wichtigen Treffpunkt für die Weiterentwicklung des Inverted Classroom Modells entwickelt. Der erste Konferenztag richtet sich vor allem an Lehrer und Lehrerinnen aller Schultypen. Keynote und Workshops dort bringen ebenso wertvolle Inputs & Tools für die Lehre in der Hochschule. Gleichzeitig profitieren Lehrer und Lehrerinnen vom Programm des zweiten Tages, bei dem der tertiäre Bereich stärker im Fokus steht.

Am ersten Tag kommen Sigrún Svafa Ólafsdóttir und Hjalmar Arnason aus Island und berichten aus der Praxis von der Anwendung des Modells und von den Ergebnissen einer Case Study. Im Anschluss lassen sich die Themen in einem Workshop vertiefen. Parallel gibt es weitere Workshops zu den Themen Agile Gestaltung der Präsenzphase, Augmented Reality, Inverted Classroom in der BWL und im Fremdsprachenbereich und weitere Angebote für Einsteigerinnen sowie Einsteiger. Am Abend gibt es einen Workshop mit Improvisationsmethoden mit Christian F. Freisleben. Die Keynote am zweiten Tag wird von Ellen Roemer von der Hochschule Ruhr West gehalten. Im Anschluss kann in Workshops, im Knowledge Café oder beim Hack ICM weitergearbeitet werden, aufgelockert durch eine hybride Schnitzeljagd im Plenum. Das bisherige Programm ist auf der Webseite veröffentlicht.

Zur Anmeldung geht es hier.

Weitere Informationen unter: hochschulforumdigitalisierung.de
    seitenanfang | druckansicht