Inhalt

Call for Paper: Neue Prüfungsformen im Zeitalter der Digitalisierung

Mo, 19.06.17

Für das E-Prüfungs-Symposium (ePS) 2017 veranstaltet vom Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML), der Universität Bremen, Medien für die Lehre, RWTH Aachen und e-teaching.org werden Beiträge zum Thema "Neue Prüfungsformen im Zeitalter der Digitalisierung" gesucht.

Folgende Themenschwerpunkte sind für das ePS2017 besonders interessant:
• Strategien, innovative Formate und Auswertungsmethoden zur Prüfung höherer Lernzielniveaus
• Lösung fachspezifischer, prüfungsdidaktischer Herausforderungen (z.B. über Einbindung von Recherche-, Analyse- und Softwaretools)
• Forschungsergebnisse aus der Kompetenzdiagnostik
• Konzepte, Ideen und erste Ergebnisse zu Zukunftstechnologien wie adaptive Prüfungen, mobile Assessment, Gamification, VR etc.
• Constructive Alignment-Konzepte im E-Assessment


Sie können sich bei der Formulierung an folgenden Fragen orientieren:
• Welche aktuellen praktischen und theoretischen Problemstellungen des E-Assessments werden angesprochen?
• Welche (wissenschaftliche) Fragestellung wird untersucht?
• Bisherige Erfahrungen / Stand der Forschung?
• Nach welcher Methode wird versucht, diese Fragestellung zu beantworten?
• Was sind die wichtigsten Ergebnisse?
• Interpretation und Diskussion: Welche Bedeutung haben diese Ergebnisse?
• Welche Konsequenzen können daraus für Theorie und Praxis abgeleitet werden?
• Ausblick: Was ergibt sich daraus für die weitere Forschung und Entwicklung?

Es wird darum gebeten das Online-Formular und die Word-
Vorlage auf der Tagungshomepage (www.e-pruefungs-symposium.de/abstracts) zu nutzen. Zu beachten ist, dass bei den Beiträgen um Representationsformate geht.

Frist 19.06.2017

Mehr Informationen: www.e-pruefungs-symposium.de
    seitenanfang | druckansicht