Inhalt

Filmwettbewerb "YouVote"

YouVote - Deine Stimme. Dein Film.

Di, 31.10.17

Im Vorfeld zur Landtagswahl 2018 veranstaltet die Niedersächsische Landeszentrale einen Filmwettbewerb. Dabei wird das Ziel verfolgt, alle Bürgerinnen und Bürger im Land an ihr Wahlrecht und dessen Bedeutung zu erinnern und insbesondere Erstwählerinnen und Erstwähler zu adressieren.

Der Wettbewerb richtet sich nicht nur an junge Leute, sondern an alle Altersklassen und Bevölkerungsgruppen mit Wohnsitz in Niedersachsen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich mit einem selbst erstellten Kurz-Film (90 Sekunden) bewerben. Dieser soll die Bedeutung von Demokratie und Wahlen darstellen und verdeutlichen, warum wählen wichtig ist.
Der Kreativität wird dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Handyfilm, Playmobil-Trick oder Erklärvideo - alle Filmarten sind willkommen. Technische Vorerfahrungen sind keine Voraussetzung zur Teilnahme.

In verschiedenen Teilnahmekategorien können Jugendgruppen, Schulklassen oder auch Familien zu Filmschaffenden werden und ihre Eigenwerke bewerten lassen:

  • Barrierefrei: Dieser Preis wird für Einreichungen verliehen, die entweder von inklusiven Teams erstellt wurden oder aber die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen besonders deutlich machen, indem beispielsweise Gebärdensprache eingesetzt wird.

  • Grenzenlos: Diese Kategorie richtet sich an Teams, die bewusst Grenzen überwinden. In Frage kommen beispielsweise generationenübergreifende, internationale oder auch Vereins- oder Ortsgrenzen überschreitende Projekte.

  • U 14: Diese Kategorie richtet sich an Einreichungen, die von Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahren (bzw. bis einschließlich 8. Klasse) erstellt wurden. Diese können im schulischen Kontext vormittags oder nachmittags (AG’s, Projekte, Unterricht etc.) produziert worden sein, aber auch von außerschulischen Kinder- und Jugendgruppen in privaten Zusammenhängen, Vereinen, Clubs etc.

  • Kunst und Können: Für den Sonderpreis Kunst und Könner können sich alle Teams bewerben, deren Filme mit professioneller und/oder finanzieller Unterstützung, im Rahmen von Workshops, Uni-Seminaren u.ä. oder mit professionellem Equipment entstanden sind oder deren Beteiligte sich professionell mit Filmproduktion beschäftigen.

  • Offene Kategorie: In dieser Kategorie können alle Filme eingereicht werden, die von Gruppen erstellt werden, die nicht mehr in die Kategorie SchülerInnen bis 8. Klasse fallen und sich auch sonst in keiner Kategorie wiederfinden.

Bei der Bewertung achtet die Jury insbesondere auf folgende Aspekte:

  • Motivierender Charakter
  • Botschaft
  • Zielgruppenansprache
  • Inhaltlicher Gesamteindruck
  • Ästhetischer Gesamteindruck

In allen Kategorien warten Geld- und Sachpreise auf die Gewinner. Alle teilnehmenden Filme werden auf der Homepage der Niedersächsichen Landeszentrale für politische Bildung sowie in unterschiedlichen Social Media-Kanälen und auf YouTube gezeigt. Die Siegerfilme werden darüber hinaus einer breiten Öffentlichkeit über Kinos und TV-Kooperationen und andere Werbekanäle zur Verfügung gestellt. Neben einem weiteren Publikumspreis wird auch ein Sonderpreis für nachhaltig arbeitende politische Bildungsprojekte verliehen.

Die Landeszentrale für politische Bildung bietet im Rahmen des Wettbewerbs ein attraktives kostenloses Workshop-Programm an. In den circa 6-stündigen Workshops werden Grundlagen zu unterschiedlichen Filmformaten, technische Tipps und Tricks sowie Basis-Wissen zum Thema Wahlen und Demokratie vermittelt. Dabei wird reflektiert, welche Rolle Filmerstellung in der politischen Bildungsarbeit einnimmt.

Anmeldeschluss zur Wettbewerbsteilnahme ist der 15. Oktober 2017.
Die Anmeldung erfolgt per Mail an filmwettbewerb@lpb.niedersachsen.de.
Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 31. Oktober 2017.
Die Siegerehrung erfolgt Ende November.

Mehr Informationen hält die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung bereit.
    seitenanfang | druckansicht