Inhalt

Fachtagung der Evangelischen Akademie Loccum

Verheddert im sozialen Netz

Mo, 16.10.17 bis Di, 17.10.17

Nicht zuletzt die jüngsten Erfolge populistischer Bewegungen in den westlichen Demokratien lenken eine breitere Aufmerksamkeit auf die Frage, welche Funktion soziale Medien für Meinungsbildungsprozesse in der demokratischen Öffentlichkeit erfüllen und welchen Einfluss sie haben. Begriffe wie Fake News, Social Bots oder Shitstorm sind in diesem Zusammenhang zu zentralen Kategorien der allgemeinen politischen Debatte geworden.

Die Evangelische Akademie Loccum lädt zur Diskussion dieser Fragen zur Tagung Verheddert im sozialen Netz ein. Am 16. und 17. Oktober 2017 treffen in diesem Rahmen kommunikationswissenschaftliche Expertise und praktische Wahlkampferfahrung aufeinander. In Vorträgen und Gesprächsrunden wird diskutiert, wie sehr sich Öffentlichkeit durch den Einsatz digitaler Medien gewandelt hat und welche praktischen Erfahrungen Politikerinnen und Politiker machen, die sich in die digitale Öffentlichkeit begeben. Im Vergleich der jüngsten Wahlkämpfe in den USA, in Frankreich und in Deutschland wird danach gefragt, welche Instrumente jeweils zum Einsatz kamen, welche Strategien erfolgreich oder wirkungslos waren und welche Relevanz die digitalen Medien letztlich hatten. Auf dieser Grundlage wird überlegt, welche neuen ethischen Herausforderungen sich angesichts der Dynamik, mit der sich technische, politische und kulturelle Prozesse derzeit entwickeln, stellen und wie die digitale Öffentlichkeit durch Politik, Medien und Wissenschaft positiv mitgestaltet werden kann.

Tagungsgebühr: 110 €
Ermäßigungen sind möglich

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.loccum.de.
    seitenanfang | druckansicht