Inhalt

Open Educational Resources in der akademischen Weiterbildung

Chancen & Herausforderungen

Do, 14.12.17 bis Fr, 15.12.17

Im Rahmen des Projektes OpERA - Open Educational Resources in der Akademischen Weiterbildung findet am 14. und 15. Dezember eine Informations- und Netzwerktagung zum Thema OER in der wissenschaftlichen Weiterbildung an Hochschulen statt. OpERA wird im OERinfo-Programm des BMBF gefördert und strebt eine verstärkten Einsatz von OER in der wissenschaftlichen Weiterbildung an, sowie eine Sensibilisierung und Schulung der involvierten Akteurinnen und Akteure.

Die Tagung richtet sich an Lehrende und Studierende, aber auch und insbesondere Leitungspersonen wissenschaftlicher Weiterbildungszentren. Ziel der Veranstaltung ist neben einem übergreifenden Austausch und Wissenstransfer zum Thema OER in der wissenschaftlichen Weiterbildung eine Vernetzung zwischen OER-Aktiven und -Interessierten, die in der wissenschaftlichen Weiterbildung, der Hochschule, oder bereichsübergreifend tätig sind.

Auf dem Programm stehen Keynotes von Kerstin Mayrberger und Olaf Zawacki-Richter zur Qualität von Open Education und dem Praxisumgang mit OER, sowie von Claudia Bremer zu wissenschaftlicher Weiterbildung im Kontext von Digitalisierungsstrategien und offenen Bildungsressourcen. Nachmittags sind Workshops zu thematisch unterschiedlichen Sessions wie "Für OER sensibilisieren", "Veränderung durch OER initiieren und begleiten" und "OER und Organisationsgestaltung: Strukturen und Handlungswege" angesetzt. Das Programm und die Abstracts zu den Keynotes und Workshops finden Sie auf der Webseite des Projekts. Bei der Anmeldung müssen die gewählten Workshops bereits angegeben werden.

Do, 14.12.2017 und Fr, 15.12.2017
Kulturzentrum PFL
Peterstr. 3
26121 Oldenburg


Mehr Infos und Programm: www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/adprostu/Projekte/OpERA/Programm_OpERA_Oldenburg.pdf
    seitenanfang | druckansicht