Inhalt

Immer! Alles! Jetzt!

Tagung zum Motto Entgrenzung und Berufseinstieg

Do, 08.03.18 bis Fr, 09.03.18

Jung, gut vernetzt, hochmotiviert und daueronline – so stellt man sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der jungen Generation gerne vor. Privates und Arbeit verschmelzen in einer Lebenswelt, in der alles immer verfügbar ist: der Arbeitsplatz, die Freizeitaktivitäten, der Kontakt zu den Freunden am anderen Ende der Welt oder der Blick ins Kinderzimmer. Goldene Zeiten oder Hamsterrad 4.0?

Für Kinder und Jugendliche ist die vernetzte Welt ein natürlicher Zustand – sie kennen keine Welt, die ohne digitale Medien funktioniert. Doch die große Freiheit, Zeit und Raum medial zu überwinden, fordert auch heraus: Wo früher soziale, räumliche oder zeitliche Grenzen Schutzräume boten, lauert heute die Gefahr der Überforderung.

Weniger Grenzen, mehr Freiheit: Ist das überhaupt möglich? Was bedeutet Entgrenzung pädagogisch, im Beruf und für die Gesellschaft? Vor welchen Herausforderungen stehen wir? Wie kann die individuelle Souveränität erhalten und gefördert werden? Und wie bereitet man Jugendliche an der Schwelle zum Erwerbsleben am besten auf die Anforderungen der entgrenzten Arbeitswelt vor? Wir laden ein zum interdisziplinären Diskurs über die Entgrenzung in Jugend und Arbeitswelt.

Termin
08. – 09. März 2018, 12.30 Uhr
Zinzendorfhaus Neudietendorf

Kooperationspartner
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Förderer
Bundeszentrale für politische Bildung

Anmeldung und Programm finden Sie unter: www.ev-akademie-thueringen.de
    seitenanfang | druckansicht