Inhalt

Jugendradiopreis "Politik & Wir"

Mi, 01.08.18

2018 ist ein besonderes Jahr für den Jugendradiojournalismus in Bayern: analoges Jugendradio wurde jüngst digitales Jugendradio und es finden dieses Jahr Landtagswahlen statt. Seit längere Zeit werden parallel zum Senden on air auch Online-Plattformen bedient, aber wie geht diese Entwicklung weiter? Welche Präsentationsformen sind zukunftsträchtig? Wie funktionieren Recherche und Journalismus in Zeiten von Social Bots, Fake News und Filterbasen? Dies sind nur einige der Fragen, die Jugendradiomacherinnen und -macher und die betreuenden Fachkräfte aktuell bewegen.
Aus diesen Gründen hat der BJR mit dem JFF den Jugendradiopreis "Politik & Wir" ausgeschrieben.
Egal ob Sachbeitrag, Satire, Interview oder Jingle – ausschlaggebend ist, dass sich die Jugendlichen mit den aus ihrer Sicht aktuellen, brisanten und relevanten Themen in einem maximal 60-minütigen Beitrag auseinandersetzen.

Medienpädagogische Betreuung
Wir unterstützen die jungen Radioschaffenden bei Bedarf gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften in den Jugendredaktionen bei der Suche nach geeigneten Interviewpartnerinen und –partnern und beraten bei der Konzepterstellung und Produktion.

Jugendradiocamp "Jugend & Radio 2018"
Am 15. September sind alle Jugendlichen, die beim Jugendradiopreis teilgenommen haben, ins Medienzentrum München eingeladen. Der Tag steht unter dem Motto "Jugend & Radio 2018" und widmet sich den aktuellen Herausforderungen für Jugendradio in Zeiten der Digitalisierung. In Form von Barcamps können sich die Jugendlichen mit den für sie relevanten Fragestellungen auseinandersetzen und ihre eigenen Konzepte für zukunftsträchtiges Jugendradio entwickeln. Bei Bedarf können die Jugendlichen Expertinnen und Experten aus der Praxis des (Radio-)Journalismus sowie einschlägigen Ausbildungsinstitutionen hinzuziehen.

Preisverleihung im Rahmen der langen Nacht der Demokratie
Am Abend des 15. September 2018 werden der Jugendradiopreis wird in vier Kategorien verliehen: 10 bis 15 Jahre, 16 bis 21 Jahre, 22 bis 26 Jahre sowie der Sonderpreis "Zukunft des Radio" Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten ein Preisgeld von je 250 €.

Beiträge können bis zum 1.8.2018 eingereicht werden an:
JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Medienzentrum München
Rupprechtstaße 29
80636 München
medienzentrum@jff.de
weitere Informationen: http://www.jff.de
    seitenanfang | druckansicht