Inhalt

Literaturvermittlung, die berührt

Fr, 22.06.18 bis So, 24.06.18

Der Bundesverband Leseförderung e.V. lädt in Kooperation mit jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw zu seiner zweiten Fachtagung nach Bonn ein.

Mit dem Tagungsthema "In Literatur zu Hause” wird auf der Fachtagung Literaturvermittlung, die berührt vom 22. bis 24. Juni 2018 im CJD Bonn Castell ein Impuls gesetzt und Ideen gegeben für die kreative Literaturvermittlung in Kindergarten, Schule, außerschulischer Kinder- und Jugendbildung, Buchhandel und Bibliothek. Darüber hinaus stehen an den drei Tagen der Austausch und die Vernetzung der deutschlandweit in der Leseförderung Tätigen an. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den verschiedenen Bereichen der Leseförderung und Literaturvermittlung Anregungen zu geben und zum eigenen Umsetzen anzuregen, damit sich Kinder und Jugendliche in Literatur zu Hause fühlen!

Beispiele aus dem Tagungsprogramm

Vom Zauber des Zufalls oder Ich sehe was, was Du nicht siehst - Stefanie Harjes erzählt von Wundern überm Wind, von poetischen Traumtänzen und wie es ist, in der Kunst zu leben. Ihr Material selbst lädt zum Assoziieren ein und bietet Anlass zu stets neuen Erfindungen. Aus einem Papierschnipsel oder einer Linie kann alles entstehen! Und das Beste ist: jede/r kann zeichnen!

Am Beispiel des crossmedialen Buches "Was ist denn hier passiert?" folgen wir der Fährte und setzen so unsere individuelle Interpretation einer Geschichte zusammen. Wir lassen uns von dem "Erschnüffelten" inspirieren und animieren selbst einen kleinen Trickfilm mit dem Tablet.

Mach-Bar mit Silke Vry: Kinder möchten es meist ganz genau wissen und fragen nach. Sachbücher, die nicht nur beschreiben und erklären, sondern auch Anregungen und Anleitungen zum eigenen Handeln geben, können besondere Leseabenteuer bieten.

Soundcheck mit Tobias Elsäßer - Knopf im Ohr, Playlist durch! Entsprechende Motive durchziehen vor allem die realistischen Jugendromane. Wie bekommen wir sie mit literaturpädagogischen Methoden dazu, ihre Literatur produzierend zu rezipieren?

Das vollständige Tagungsprogramm finden Sie hier: www.bundesverband-lesefoerderung.de
    seitenanfang | druckansicht