Inhalt

Audioguideprojekt für Mittelschulen

Spannende Geschichten neu erzählen

Mi, 01.08.18

In den Urlaub reisen, Freunde besuchen, in die Schule fahren, einfach nur die täglichen Wege rasch zurücklegen - wir sind viel unterwegs: zu Fuß, mit dem Fahrrad, Auto, Bus oder Bahn.
Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums gibt es tolle Fahrzeuge zu entdecken, die Einiges darüber erzählen, welche technischen Entwicklungen den heutigen Fahrzeugen vorausgegangen sind. Und zu jedem Fahrzeug gibt es spannende Geschichten.

In diesem Projekt sind Schülerinnen und Schüler gefragt, die alten Geschichten neu zu erzählen oder ihre ganz eigene Geschichte zu "ihrem" Objekt zu entwickeln.
Dazu setzen sie sich forschend mit naturwissenschaftlich-technischen Inhalten auseinander, fassen ihre Entdeckungen in Sprache und geben ihre Erkenntnisse als kurzes Hörspiel an andere weiter. Dabei erweitern sie u.a. ihr Verständnis von Naturwissenschaft und Technik sowie ihre Sprach- und Medienkompetenz und üben ihre Fähigkeit, im Team zu arbeiten.

Das Projekt "Hörbilder entwickeln" ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Museums mit der Stiftung Zuhören und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Mittelschule ab der Jahrgangsstufe 6-8. Die Stiftung Zuhören führt seit 2006 Audioguideprojekte in Zusammenarbeit mit Museen durch. In mittlerweile über 100 Audioguides entwickeln, gestalten und produzieren Kinder und Jugendliche akustische Portraits zu Exponaten oder ihrem Heimatort. Unterstützt werden sie dabei von Museumspädagoginnen und -pädagogen und professionellen Hörfunkjournalistinnen und -journalisten.

Projektablauf
Herbst 2018:

  • Besuch der Schülerinnen und Schüler im Verkehrszentrum des Deutschen Museums: Eine Auswahl an Fahrzeugen wird vorgestellt, die Schülerinnen und Schüler wählen Fahrzeuge aus und beginnen mit der Recherche (z.B. Gespräch mit Fachleuten im Museum). Begleitet werden sie von einer Museumspädagogin und einem Mediencoach des Bayerischen Rundfunks.

Februar/März 2019:
  • Ende der Produktionsphase
  • Abschlussveranstaltung im Verkehrszentrum; Veröffentlichung der besten Hörbilder auf der Homepage des Deutschen Museums und der Stiftung Zuhören

Eine Bewerbung ist bis zum 01. August 2018 möglich, bei Birgit Breitkopf unter b.breitkopf@deutsches-museum.de.
Um teilzunehmen, beschreiben Sie kurz, worin Sie den Mehrwert für Ihre Schülerinnen und Schüler durch die Teilnahme an diesem Projekt sehen. Insgesamt werden drei Klassen mit jeweils maximal 22 Schülerinnen und Schülern ausgewählt.
    seitenanfang | druckansicht