Inhalt

aus dem Heft: 2017/05: Self-Tracking. Lifelogging. Quantified Self.
in der Rubrik: thema

Self-Tracking-Tool: Garmin Vivosmart 3

Trainingsplan, Tagesform, Herzfrequenzanalyse oder lieber Stresslevel? Garmin Vivosmart 3 präsentiert sich als Allrounder der Fitness- und Körperanalyse. Dabei setzt Garmin nicht nur auf Funktionen wie Schrittzähler, Kalorienverbrauch oder Aktivitätsprotokollierung, sondern misst auch Inaktivitäten wie Schlafzeit und überwacht Stressphasen und Erholungszeiten über den gesamten Tagesverlauf. Das wasserdichte, diskrete Armband mit verstecktem Touch-Display fügt sich unproblematisch in den Alltag ein und erkennt mittels Move IQ-Funktion automatisch Aktivitäten wie Gehen, Schwimmen, Radfahren oder Crosstrainer-Bewegungen. Gekoppelt per Bluetooth können auf dem Smartphone über die App Garmin Connect detaillierte Analysen eingesehen und so der aktuelle Trainingsstand übersichtlich visualisiert und effektiv eingeschätzt werden. Die Analyseergebnisse sind jedoch aufgrund von vager Erfassungsgenauigkeit von Stresslevel und Bewegungserkennung nur bedingt übertragbar und bieten eher Richtwerte in Bezug auf das erreichte Trainingsziel oder die körperliche Verfassung. Ein interessantes Add-On stellt die Möglichkeit zur Einbindung von Trainingsupdates und von Musik in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+ dar. Hiermit können digitale Challenges mit Freundinnen und Freunden ausgetragen und das gepostete Trainingsziel in standort- oder aktivitätsdifferentiellen Gruppen geliked bzw. kommentiert werden. Beigetretene Gruppenmitglieder erhalten dabei, je nach Privatsphäre-Einstellung, Einsicht in das Profil anderer Mitglieder. Die Vernachlässigung dieser individuellen Einstellungen führt zur Transparenz einer Vielzahl an Vitaldaten und Aktivitätsinformationen für die gesamte Community; glücklicherweise werden zumindest keine GPS-Daten erhoben. Garmin Vivosmart 3 bietet insgesamt eine attraktive Orientierung innerhalb der Alltagsaktivitäten, verbleibt jedoch aufgrund bedingt nachvollziehbarer Erkennungs-, Einordnungs- und Analyseverfahren sowie schwergängig bedienbaren Gruppenfunktionen eher auf dem Level eines smarten Gadgets.

Armband (129 €), Android (kostenfrei), iOS (kostenfrei)

Heft bei Kopaed bestellen

    Autor/innen: Antje Müller
    seitenanfang | druckansicht