Inhalt

aus dem Heft: 2017/05: Self-Tracking. Lifelogging. Quantified Self.
in der Rubrik: spektrum

Julius Bemben: Aktive Medienarbeit im Kontext der Freiwilligendienste

Orientierung an der Lebenswelt bedeutet, dass Soziale Arbeit ihren Blick auf Gleichaltrigenkulturen junger Heranwachsender richtet, aber auch auf Räume, in denen sich Letztere bewegen, mit all ihren nachteiligen Strukturen und positiven Ressourcen. Unter dieser Prämisse erscheint es in der heutigen, digital geprägten Gesellschaft enorm wichtig, dass in klassischen Arbeitsfeldern der sozialen Gruppenarbeit, wie der Begleitung von Freiwilligendienstleistenden, Ansätze aktiver Medienarbeit Berücksichtigung finden. Diese Annahme bildete die Grundlage für einen Versuch, die Jahresabschlussreflexion eines Seminars mit Freiwilligendienstleistenden unter Zuhilfenahme aktiver Medienarbeit umzusetzen.

Literatur

Alshut, Marlene (2016). Gender im Mainstream? Geschlechtergerechte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden: Springer VS.

Baacke, Dieter (2007). Medienpädagogik. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.

Kutscher, Nadja/Klein, Alexandra/Lojewski, Johanna/Schäfer, Miriam (2009). Medienkompetenzförderung für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Lebenslagen. Konzept zur inhaltlichen, didaktischen und strukturellen Ausrichtung der medienpädagogischen Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit. Düsseldorf: Landesanstalt für Medien NRW.

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (2016). Jugend, Information, (Multi-)
Media. Basisuntersuchung zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland. Stuttgart.

Ottersbach, Markus (2013). Zivilgesellschaftliche Partizipation Jugendlicher – Eine Herausforderung an die Soziale Arbeit. In: Bukow, Wolf/Dietrich/Lösch, Bettina/Ottersbach, Markus/Preissing, Sonja (Hrsg.), Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS, S. 133–159.

Rösch, Eike/Demmler, Kathrin (2012). Aktive Medienarbeit in Zeiten der Digitalisierung. In: Rösch, Eike/Demmler, Kathrin/Jäcklein-Kreis, Elisabeth/Albers-Heinemann, Tobias (Hrsg.), Medienpädagogik Praxis Handbuch. Grundlagen, Anregungen und Konzepte für Aktive Medienarbeit. München: kopaed, S. 19–27.

Schell, Fred (2005). Aktive Medienarbeit. In: Hüther, Jürgen/Schorb, Bernd (Hrsg.), Grundbegriffe Medienpädagogik. 4. Auflage. München: kopaed, S. 9–17.

Stahl, Eberhard (2012). Dynamik in Gruppen: Handbuch der Gruppenleitung. Weinheim: Beltz.

Süss, Daniel/Lampert, Claudia/Wijnen, Christine (2010). Medienpädagogik. Ein Studienbuch zur Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Thiersch, Hans (2005). Lebensweltorientierte Soziale Arbeit. Aufgaben der Praxis im sozialen Wandel. Weinheim und Basel: Juventa.

Heft bei Kopaed bestellen

    Autor/innen: Julius Bemben
    seitenanfang | druckansicht