Inhalt

aus dem Heft: 2017/6: Medienpädagogik zwischen Digital Humanities und Subjektorientierung
in der Rubrik: thema

Heidrun Allert, Christoph Richter und Benjamin Kindler: Perspektiven auf -Daten, Praktiken und neue -Datenverarbeitungskollektive

Die aktuelle Diskussion um Big Data und die computerbasierte Analyse von Daten in der Pädagogik orientiert sich vorwiegend am Modell der empirischen Sozialforschung. Vor diesem Hintergrund wird insbesondere die These der Theoriefreiheit entsprechender Verfahren kritisch betrachtet. Der Beitrag legt dar, dass im Kontext computerbasierter Datenerhebungs- und -analyseverfahren vielfältige Praktiken aufeinandertreffen und beleuchtet die unterschiedlichen epistemischen Ãœberzeugungen und Perspektivierungen. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen drei grundlegende Qualitäten: (1) Die unmittelbare Verknüpfung von Analyse und Intervention im Rahmen von Big Data-Anwendungen, (2) unterschiedliche Konzeptionen von Daten und ihrer Objektivität sowie (3) die Herausbildung neuer kommerzieller wie auch staatlicher Datenverarbeitungskollektive. Aufbauend auf diesen Überlegungen werden Konsequenzen für die Medienpädagogik als Disziplin herausgearbeitet.

Literatur

Alisch, Lutz-Michael (1995). Technologische Theorien. In: Stachowiak, Herbert (Hrsg.), Pragmatik: Handbuch pragmatischen Denkens. Hamburg: Felix Meiner Verlag, S.403-442.

Alkemeyer, Thomas (2013). Subjektivierung in sozialen Praktiken. Umrisse einer praxeologischen Analytik. In: Alkemeyer, Thomas/Budde, Gunilla/Freist, Dagmar (Hrsg.), Selbst-Bildungen. Soziale und kulturelle Praktiken der Subjektivierung. Bielefeld: transcript; DeGruyter, S. 33-68.

Allert, Heidrun/Richter, Christoph (2017). Das Politische der Algorithmen in der Bildung: Subjektivierungsprozesse und Digitalität. In: Eder, Sabine/Mikat, Claudia/Tillmann, Angela (Hrsg.), Software takes command - Herausforderungen der "Datafizierung" für die Medienpädagogik in Theorie und Praxis, Schriften zur Medienpädagogik 53. München: kopaed, S. 63-83.

Allert, Heidrun/Asmussen, Michael (2017). Bildung als produktive Verwicklung. In: Allert, Heidrun/Asmussen, Michael/Richter, Christoph (Hrsg.), Digitalität und Selbst. Interdisziplinäre Perspektiven auf Subjektivierungs- und Bildungsprozesse. Bielefeld: Transcript, S. 27-68.

Bakshy, Eytan/Messing, Solomon/Adamic, Lada A. (2015). Exposure to ideologically diverse news and opinion on Facebook. In: Science, 348 (6239), S. 1130-1132.

Bickhard, Mark, H. (2008). Social Ontology as Convention. In: Topoi, 27(1-2), S. 139-149.

Boellstorff, Tom (2014). Die Konstruktion von Big Data in der Theorie. In: Reichert, Ramon (Hrsg.), Big Data - Analysen zum digitalen Wandel von Wissen, Macht und Ökonomie. Bielefeld: transcript, S. 105-131.

boyd, danah/Crawford, Kate (2011, September). Six provocations for big data. In: A decade in internet time: Symposium on the dynamics of the internet and society. Oxford: Oxford Internet Institute. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=1926431 or dx.doi.org/10.2139/ssrn.1926431 [Zugriff: 17.09.2017]

Coyne, Richard D. (1988): Logic Models of Design. London: Pitman.

Cross, Nigel (2007). From a Design Science to a Design Discipline: Understanding Designerly Ways of Knowing and Thinking. In: Michel, Ralf (ed.), Design Research Now: Essays and Selected Projects. Basel: Birkhuser.

DIN ISO/IEC 2382 (2015). Information technology - Vocabulary, online verfügbar unter: https://www.iso.org/standard/63598.html. [Zugriff: 17.09.2017]

Eichler, Wolfgang/Heimberger, Horst/Meumann, Eberhard/Werner, Bernhard (1984). Praktisches pädagogisches Handeln - Ausgangspunkt und Ziel pädagogischer Theorie. Bilanz der Diskussion zu theoretischen und methodologischen Fragen der Pädagogik. Pädagogik, 39 (5), S. 406-428.

Fenwick, Tara (2016). Professional Responsibility and Professionalism: a Sociomaterial Examination. London: Routledge.
Fenwick, Tara/Nerland, Monika (ed.) (2014). Reconceptualising Professional Learning. Sociomaterial knowledges, practices and responsibilities. Milton Park: Routledge.

Floyd, Christiane (2002). Developing and Embedding Auto-Operational Form. In: Dittrich, Yonne/ Floyd, Christiane/Klischewski, Rolf (eds.), Social Thinking - Software Practice. Cambridge: MIT Press, pp. 5-28.

Fuller, Matthew (Hrsg.) (2008). Software Studies A Lexicon. Cambridge, MA: MIT press.

Gießmann, Sebastian/Burkhardt, Markus (2014). Was ist Datenkritik? Zur Einführung. Mediale Kontrolle unter Beobachtung, 3(1). Online unter: www.medialekontrolle.de/wp-content/uploads/2014/09/Giessmann-Sebastian-Burkhardt-Marcus-2014-03-01.pdf [Zugriff: 17.09.2017]

Gitelman, Lisa/Jackson, Virginia (2013). Introduction. In: Lisa Gitelman (ed.), "Raw Data" Is an Oxymoron. Cambridge: MIT press, pp. 1-14.

Greller, Wolfgang/Drachsler, Hendrik (2012). Translating learning into numbers: A generic framework for learning analytics. Educational Technology & Society, 15 (3), pp. 42-57.

Hörning, Karl Heinz (2004). Soziale Praxis zwischen Beharrung und Neuschöpfung. Ein Erkenntnis- und Theorieproblem. In: Hörning, Karl Heinz/Reuter, Julia (Hrsg.), Doing Culture - Neue Positionen zum Verhältnis von Kultur und sozialer Praxis. Bielefeld: transcript Verlag, S. 19-39.

Jörissen, Benjamin (2015). Bildung der Dinge: Design und Subjektivation. In: Jörissen, Benjamin/Meyer, Torsten (Hrsg.), Subjekt Medien Bildung. Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 215-233.

Jörissen, Benjamin (2014). Artikulationen - Bildung in und von medialen Architekturen. In: Aßmann, Sandra/Meister, Dorothee M./Pielsticker, Anja (Hrsg.), Schriften zur Medienpädagogik: School's out? - informelle und formelle Medienbildung. Müchen: kopaed, S. 13-27.

Krämer, Sybille (1998). Das Medium als Spur und als Apparat. In: Krämer, Sybille (Hrsg.), Medien Computer Realität - Wirklichkeitsvorstellungen und Neue Medien. Frankfurt am Main: Suhrkamp S. 73-94.

Lehman, Meir M. (1980). Programs, Life Cycles, and Laws of Software Evolution. In: Proceedings of the IEEE, 68(9), S. 1060-1076.

Long, Phillip/Siemens, George (2011). Penetrating the fog: Analytics in learning and education. In: EDUCAUSE review, 46 (5), 30-40.

Magnani, Lorenzo (2009). Abductive Cognition: The Epistemological and Eco-Cognitive Dimensions of Hypothetical Reasoning. Berlin: Springer.

Manovich, Lev (2011). Trending: The promises and the challenges of big social data. In: Debates in the digital humanities, 2, pp. 460-475. www.manovich.net/DOCS/Manovich_trending_paper.pdf. [Zugriff: 17.09.2017]

Nake, Frieder (2001). Das algorithmische Zeichen. In: GI Jahrestagung, 2, S. 736-742.

Nullmeier, Erhard (2007). Wissensbasierte Systeme. In: Fuchs-Kittowski, Klaus/Umstätter, Walther/Wagner-Döbler, Roland (Hrsg.), Wissensmanagement in der Wissenschaft: Wissenschaftsforschung Jahrbuch 2004. Berlin: GeWiF, S. 43-61.

Orlikowski, Wanda J. (2007). Sociomaterial Practices: Exploring Technology at Work. In: Organization Studies, 28, pp. 1435-1448.

Patry, Jean-Luc/Perrez Meinrad (2000). Theorie-Praxis-Probleme und die Evaluation von Interventionsprogrammen. In: Hager, Willi/Patry, Jean-Luc/Brezing, Hermann (Hrsg.), Evaluation psychologischer Interventionsmaßnahmen - Standards und Kriterien: Ein Handbuch. Bern: Hans Huber, S. 19-40.

Paßmann, Johannes (2014). From Mind to Document and Back Again. In: Reichert, Ramon (Hrsg.), Big Data - Analysen zum digitalen Wandel von Wissen, Macht und Ökonomie. Bielefeld: transcript, S. 259-285.

Picciano, Bob (2014, June). Why Big Data is the New Natural Resource. Forbes Brand Voice. www.forbes.com/sites/ibm/2014/06/30/why-big-data-is-the-new-natural-resource/#55a8b3656628/ [Zugriff: 17.09.17]

Pöschel, Florian (2014). Big Data und die Rückkehr des Positivismus: Zum gesellschaftlichen Umgang mit Daten. In: Mediale Kontrolle unter Beobachtung, 3 (1). www.medialekontrolle.de/wp-content/uploads/2014/09/Pueschel-Florian-2014-03-01.pdf [Zuletzt: 17.09.2017].

Reichert, Ramon (2014). Einleitung. In: Reichert, Ramon (Hrsg.), Big Data - Analysen zum digitalen Wandel von Wissen, Macht und Ökonomie. Bielefeld: transcript, S. 9-31.

Richter, Christoph/Allert, Heidrun (2017). Poetische Spielzüge als Bildungsoption in einer Kultur der Digitalitt. In: Allert, Heidrun/Asmussen, Michael/Richter, Christoph (Hrsg.), Digitalität und Selbst. Interdisziplinäre Perspektiven auf Subjektivierungs- und Bildungsprozesse. Bielefeld: transcript, S. 237-261.

Seitz, Tim (2017). Design Thinking und der neue Geist des Kapitalismus: Soziologische Betrachtungen einer Innovationskultur. Bielefeld: transcript.

Shamiyeh, Michael (2010). Abductive Reasoning and the Conjecture oft he New. In: Shamiyeh, Michael and DOM Research Laboratory (Ed.), Creating Desired Futures: How Design Thinking Innovates Business. Basel: Birkhäuser, pp. 127-140.

Shove, Elizabeth/Watson, Matthey/Hand, Martin/Ingram, Jack (2007). The design of everyday live. Oxford: Berg.

Simon, Herbert, A. (1969). The Sciences oft he Artificial. Cambridge, Mass.: MIT-Press.

Stalder, Felix (2016). Kultur der Digitalität. Berlin: Suhrkamp.

Thompson, Terrie-Lynn (2016). Digital doings: curating work-learning practices and ecologies. In: Learning, Media and Technology, 41 (3), pp. 480-500.

Heft bei Kopaed bestellen

    Autor/innen: Heidrun Allert, Benjamin Kindler , Christoph Richter
    seitenanfang | druckansicht